Rufen Sie uns an

0711 31 05 91-10

E-Mail

service@fwmayer.com

}

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 8 –18 Uhr

Anschrift

Schelztorstr. 50
73728 Esslingen

Wir sind FSC zertifiziert!

28.11.2018

FSC-Zertifierung – Seit 2018 sind wir wieder FSC-zertifiziert!

Unser Ökosystem – Unsere Verwantwortung

Auch natürliche Ressourcen wie Holz sind endlich. Unserer Meinung nach stehen vor allem Betriebe, die mit diesen Ressourcen arbeiten und auf einen permanenten Nachschub angewiesen sind, in der Verantwortung, diesen Nachschub nachhaltig und die Produktionsumstände sozial zu gestalten. Aber nicht nur für gewerbliche Zwecke ist diese Nachhaltigkeit wichtig. In erster Linie sehen wir uns verpflichtet, den erhalt des Ökosystems für kommende Generationen zu sichern.

Voraussetzung für das FSC-Logo

Die wichtigste Voraussetzung, um das FSC Logo auf Produkten führen zu dürfen ist der Nachweis, dass die eingesetzten Materialien aus FSC-zertifizierten Wäldern stammen oder es sich um FSC-zertifiziertes Recycling-Material handelt. Die Rückverfolgbarkeit der Rohstoffe muss also immer gewährleistet sein.

Was ist der FSC?

Das Forest Stewardship Council wurde 1993 gegründet und hat seinen Sitz heute in Bonn. Die Non-Profit-Organisation widmet sich der Wahrung und der stetigen Verbesserung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Funktionen des internationalen Forstbetriebs.
Das Wort “stewardship” steht für Verantwortung und Verwaltung. Dieses Verantwortungsbewusstsein ist ein Grundbedürfniss des FSC und zieht sich durch die gesamte Arbeit der Organisation. In der Entwicklung der Institution spielten vor allem Umweltorganisationen wie der WWF und Greenpeace eine große Rolle. Doch neben einer umweltverträglichen Forstwirtschaft, also eine Bewirtschaftung unter Rücksichtnahme auf die Pflanzen- und Tiervielfalt, sind auch soziale Produktionsumstände für eine FSC-Zertifizierung unerlässlich. So war schon in den Gründungsjahren das Engagement von Gewerkschaften und Interessensvertretern einheimischer Völker maßgeblich für die Entwicklung der Organisation.

Heute ist der FSC in über 80 Länder aktiv und passt seine Richtlinien auf die sich permanent ändernden politischen und ökologischen Umstände an. Um diesem Aktualitätsanspruch genügen zu können, gliedert sich der FSC in Deutschland in drei Kammern auf.
Zur Umweltkammer gehören neben dem WWF und Greenpeace auch regionale Organisationen, wie der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, der NABU oder Robin Wood. Aber auch Organisationen, die sich dem Schutz der Tropenwälder widmen, wie beispielsweise Oro Verde, sind in dieser Kammer vertreten.
In der Sozialkammer sind hauptsächlich deutsche Gewerkschaften vertreten. Hierzu zählen der Bund Deutscher Forstleute, die Gütegemeinschaft Wald- und Landschaftspflege, die IG Bau und IG Metall. Durch diese Kammer ist ein fairer Umgang mit allen ArbeiterInnen der gesamten Produktionskette und ein zwischenmenschlich-soziale Bewirtschaftung gewährleistet.
Die dritte Kammer setzt sich aus Vertretern der Wirtschaft zusammen. Dazu zählen unter anderem Tchibo, Tetra Pak und Otto Versand. Aber auch Städt wie Hamburg mit der Behörde für Wirtschaft und Arbeit oder das Stadtforstamt Göttingen sind hier vertreten.
Bei dieser Kooperation versucht die Oraganisation vor allem Transparenz in die Forstindustrie und Produktion zu bringen und arbeitet hierfür immer mit den regionalen Organisationen zusammen. Dabei ist es dem FSC wichtig sich an aktuelle Begebenheiten und politische Änderungen anpassen zu können, was zu einer stetigen Verfeinerung der Richtlinien führt.

Weiterführende Links:

https://www.fsc-deutschland.de/de-de

https://www.wwf.de/themen-projekte/waelder/verantwortungsvollere-waldnutzung/fsc-was-ist-das/

https://www.umweltbundesamt.de/umwelttipps-fuer-den-alltag/siegelkunde/fsc-label

 https://www.greenpeace.de/themen/walder/waldnutzung/der-fsc-siegel-fur-guten-wald-und-gutes-holz

 

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an

0711 31 05 91-10

 

E-Mail

service@fwmayer.com

Anschrift

F&W Mayer GmbH

Schelztorstr. 50

73728 Esslingen

}

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 8 –18 Uhr